Kooperationen

Interesse an einer Kooperation
mit
Sarahs Krisenherd?

Sarahs Krisenherd ist ein
deutscher Foodblog, auf dem es um das Kochen und das Backen geht. Seit November
2011 werden mehrmals im Monat einfache und leckere Rezepte zu
unterschiedlichsten leckeren Themen veröffentlicht. Neben den Rezepten gesellen
sich hin und wieder Reiseberichte, Hamburgtipps, Café- und Restaurantbesuche,
Buchrezensionen, Veranstaltungstipps, Produkttests und kleine Verlosungen dazu.
Sprechen Sie mich gerne an,
wenn Sie denken, dass Ihr(e) Produkt/ Thema/ Dienstleistung/ Veranstaltung gut
zu Sarahs Krisenherd passen könnte. Und ich werde mich gerne mit Ihnen darüber
austauschen, wie eine mögliche Kooperation mit Sarahs Krisenherd aussehen
könnte.
Kontaktieren Sie mich dazu
bitte per E-Mail: sarahskrisenherd[at]gmail[dot]com
Ich antworte innerhalb von
sieben Werktagen.

Hier finden Sie ein paar Daten
und Fakten:













Gründungsdatum: 3.11.2011
Zielgruppe: 45 % weiblich, 55 % männlich zwischen 18 und 65 Jahren

Seitenaufrufe (Page Views) pro Monat: ~ 45.000
Nutzer (Unique User) pro Monat: ~ 29.000

Stand: Oktober 2017

Follower bei…

… Facebook: 1.506 +
… Twitter: 1.020 +
… Instagram: 2.623 +
… Pinterest: 1.311 +
… Bloglovin: 411 +

… dazu kommt eine große Zahl anonymer Leser.

Stand 31/10/2017 (Quelle: Google Analytics)
Damit Sie sich ein noch
besseres Bild darüber machen können, wie Kooperationen mit Sarahs Krisenherd
aussehen können, schauen Sie sich doch einfach mal einen meiner vergangenen
Blogposts!
In der Vergangenheit habe ich unter
anderem mit folgenden Firmen kooperiert:
American Pistachio Growers – AT Verlag – Barilla – Birkmann –
Brita – Budnikowsky – Diageo/thebar.com – emilia.de – glaeserundflaschen.de – Jack Daniel’s Tennessee Whiskey – Kaiser
Backform – Konsumgut – Lieferheld.de – Lisa Freundeskreis – Madavanilla – Meggle – Messe Hamburg (Internorga 2013, 2014 & 2015)
– Metro Genuss Blog – Milram – Rama – Reishunger – REWE – Russell Hobbs – Seeberger – SilikoMart –
Tchibo – teNeues – Vanille Shop – Volvic

Presseerwähnungen von Sarahs Krisenherd:

Erwähnung im Artikel „Die einflussreichsten deutschen Foodblogger auf Twitter“ auf brandwatch.com [klick] (27.09.2017)
Belegung des 9. Platzes im Ranking „15 einflussreiche Foodblogger auf Twitter“.

Rezeptabdruck in der Zeitschrift „Sweet Dreams“ Ausgabe 04/2017 (Bild oben rechts)

 

Bildquelle: Hubert Burda Media // Sweet Dreams Ausgabe 04/2017

Blogvorstellung in der Zeitschrift „Rezepte mit Pfiff“ Ausgabe 01/2017

Bildquelle: Mediengruppe Klambt // Rezepte mit Pfiff Ausgabe 01/2017

Beitrag in der ZDF TV-Sendung „Drehscheibe“ [klick]

Bildquelle: ZDF

Interview auf German Food Blogs [klick]

Interview auf HeimGourmet [klick]

Noch ein allgemeiner Hinweis
zu Kooperationen auf Sarahs Krisenherd:

Kooperationen und
Unterstützungen meinerseits sind auf Sarahs Krisenherd deutlich als „Werbung“ gekennzeichnet. Links werden stets als „nofollow“ gesetzt.
In meinen Blogposts gebe ich ausschließlich meine eigene Meinung. Diese ist nicht
käuflich. Konkret bedeutet das, dass ich nur über Produkte berichte, von denen
ich auch persönlich überzeugt bin. Über alles Andere wird hier nicht berichtet
und auch keine Empfehlung ausgesprochen.

var _gaq = _gaq || [];
_gaq.push([‚_setAccount‘, ‚UA-34363188-1‘]);
_gaq.push([‚_trackPageview‘]);

(function() {
var ga = document.createElement(’script‘); ga.type = ‚text/javascript‘; ga.async = true;
ga.src = (‚https:‘ == document.location.protocol ? ‚https://ssl‘ : ‚https://www‘) + ‚.google-analytics.com/ga.js‘;
var s = document.getElementsByTagName(’script‘)[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
})();

  • Valentin Anklin März 14, 2014 at 10:26 am

    Hallo 🙂
    Ich hab mal ein wenig auf Deinem Blog herumgestöbert und bin beeindruckt 🙂
    Ich habe selber einen Blog (chiliredandsaltwhite.com), der ist aber weitaus weniger professionell. Ich hätte jedoch noch eine Frage: Könntst Du auch noch verschiedene Bilder von den Rezepten zeigen? Oft sind es mehrere ähnliche Bilder. Vielleicht Zwischenschritte oder so?
    Auf jeden Fall weiter so!
    Und ich würde noch anraten auf meinem Blog vorbeizuschauen. Vielleicht findest Du auch noch ein paar interessante Rezepte für Deinen Blog. (Feel free to copy – ich würde mich einfach auf einen Link freuen)

  • top